PRESSEMITTEILUNG Ausstellung zur Geschichte des Kino der Jugend

Ausstellung zur Geschichte des „Kino der Jugend“ vom 03.09.-11.09.2016 im Ladenlokal Eisenbahnstr. 143 / Ecke Gretschelstraße (gegenüber dem Kino)

 

Nach den erfolgreichen Tagen der Industriekultur, zu denen mehr als 500 Interessierte das ehemalige „Kino der Jugend“ in der Eisenbahnstraße 162 besuchten, wartet die IG FORTUNA bereits mit dem nächsten Leckerbissen für alle Leipziger Kinoenthusiasten auf.

Zum 5. Bülowstraßenmusikfestival am 03.09. eröffnet die Interessengemeinschaft um 16:00 Uhr im Ecklokal Eisenbahnstr. 143/Gretschelstr. eine Ausstellung zur Geschichte des Hauses mit den Einsendungen zum Bürger-Aufruf „Erinnerungen an das Kino“. Neben alten Filmplakaten und bspw. dem Gästebuch der 80er Jahre werden auch Fotos und Dokumente der Fortuna Lichtspiele gezeigt, wie das Kino vor 1957 hieß. Ergänzt werden die Ausstellungsstücke durch Zeitzeugen-Interviews über Heinz Kögel, der in den Anfangsjahren des Kinos Plakatmaler und Filmvorführer war, und mit Gabriele Sergel, die das Haus in den 80iger Jahren leitete. Außerdem zu Wort kommen Nachbarn und die Pläne der IG FORTUNA | Kino der Jugend, das Gebäude als multifunktionalen Kultursaal wieder zu beleben.

Janine Göhring, die die Ausstellung für die IG kuratiert, lädt zu einer kleinen Entdeckungsreise ein: „Das Bild des Kinos wird momentan von seinem ruinösen baulichen Zustand geprägt. Die Ausstellung will dagegen zeigen, wie lebendig es hier einmal zuging und einen unbekümmerten Blick auf die Geschichte des Hauses werfen.“

Die Finissage der Ausstellung findet eine Woche später, am Sonntag, den 11.09., zum Tag des offen Denkmales ab 15 Uhr statt und ergänzt den Informationsstand der IG FORTUNA vor dem „Kino der Jugend“ bis 18 Uhr.

Weitere Termine, an denen die Ausstellung unter der Woche Interessierten offen steht, sind:

  • Sonntag, 4.9. 15.00 – 17.00 Uhr
  • Mittwoch, 7.9. 17.00 -19.00 Uhr
  • Donnerstag, 8.9. 17.00 – 19.00 Uhr
  • Samstag, 10.9. 15.00 -18.00 Uhr

Der Eintritt ist frei.